FC Bayern München

Update 2011

Allianzarena - Fassungsvermögen: 69.000 Plätze,
Entfernung vom Olympiastadion 574 km



+ normales Bier (Paulaner, 0,5l zu 4,- €)
+ Rote Bratwurst war lecker, aber nur ein schlecht zugänglicher Senfausschank (3,50 €)
+ Anreise easy, da mit Taxi
+ Super Sicht von allen Plätzen, da keine Zäune stören
+ weiträumiger Eingangsbereich, zügiger Einlaß
+ tragen von Bayernfankleidung wurde untersagt, hi hi

- keine Getränkemitnahme in den Block
- Gästefans werden ganz oben unterm Dach untergebracht
- Aufladekarte, kein Verkauf gegen Bares im Gästebereich
- beschwerlicher Aufstieg zum Block
- wenig Toiletten und deshalb lange Wartezeiten
- Stimmung noch schlechter als vor 5 Jahren, trotz Galaauftritt der Hausherren
- steile Sicht von oben ist gewöhnungsbedürftig
- tristes Stadionumfeld


Stadionpanorama




von links: "Zone Ost und Eventboxen!", Bierchen vor dem Stadion, albernes T

Bei herrlichem, aber kühlem Herbstwetter ging es nach 5 Jahren wieder einmal mit eine große Truppe nach München. Die Übernachtung erfolgte 25 km vor den Toren der Stadt in Allershausen. Die Karten hatten wir alle über Hertha bekommen, deshalb auch unsere Bayernfans wieder im Gästeblock. Diesmal wurde auf den Eintrittskarten vermerkt, das Bayern Fankleidung unerwünscht ist, köstlich. Im Vergleich zum letzten mal, gaben sich auch kaum jemand als Bayernfan zu erkennen. Dafür aber gleich die Retourkutsche, Bierchen trinken ja, aber bitteschön vor dem Block, hä? Wenn das Spiel nicht so deprimierend gewesen wäre, hätte man sich das auch verkniffen. Spätestens nach 13 Minuten hatte ich den Ausflug schon bereut, da lag Hertha 0:3 hinten, alles war gelaufen. Es kam wie erwartet. Ein Bayernexpress überrollte überforderte Berliner, auch Hertha hätte sich die Reise nach München schenken können. Das war schon ein Klassenunterschied. Wie sagte doch der Reporter in der Sportschau, 69.000 und 11 Zuschauer, die 11 Herthaner auf dem Platz muß man dazu zählen. Dem ist nichts hinzu zu fügen.
Erschreckend wie sich das Spielgeschehen auf die Gesamtstimmung in der Eventarena auswirkte, man konnte sich während des Spiels über mehrere Reihen hinweg in Ruhe unterhalten. Aus der mickrigen Südkurve der Bayern kam kaum erwähnenswertes. Die Herthaner sangen bis zum Schluß, und konnten dabei Selbstironie beweisen. Nach dem 0:3 kam "Hier regiert der BSC", aber auch im Gästeblock eisige Stimmung, das war natürlich dem Spielverlauf geschuldet. Keine einziges mal mußte Neuer einen Ball parieren.
Nach dem Spiel wurde noch die Polizei auf uns aufmerksam, als wir inmitten der abreisenden Bayernbusse, auf das Taxi warteten und 6 Staatsdiener in voller Montur wollten sich davon überzeugen, das wir friedlich waren. Was wir Ihnen auch versicherten! Vielleicht hätte ich nicht singen sollen "Fußballfans sind keine Verbrecher".....
Dann noch in aller Ruhe den Abend ausklingen lassen und Sonntag ging es wieder nach Hause
Dieses Stadion wird mich sobald nicht wieder sehen. Meine Bayernbilanz mit 0:9 Punkten und 2:11 Toren spricht auch dafür. Ein Ball Abzug, gabe es wegen der Getränkesituation.




15. Oktober 2011, FC Bayern München - Hertha BSC 4:0 (ausverkauft)




2006


Allianzarena - Fassungsvermögen: 69.000 Plätze,
Entfernung vom Olympiastadion 574 km



+ Bier und Essen sehr gut
+ alles neu und gut organisiert
+ Anreise easy
+ Super Sicht von allen Plätzen, da keine Zäune stören
+ großer Eingangsbereich

- Aufladekarte, und Stau beim Auslösen selbiger
- nichts für Leute mit Problemen beim Treppensteigen, aber wahrscheinlich ist irgendwo noch ein Fahrstuhl eingebaut ;-)
- Stimmung für rund 64.000 Heimfans mies, bis auf die Wechselgesänge


Stadionpanorama




Linkes Bild: Gruppenbild vor der Arena. Rechtes Bild: Olli vor der "Luftmatraze"

Der Besuch des Spiels, als Spitzenreiter, war mit einem Wochenendausflug nach München verbunden. Vor dem Spiel waren wir alle im Hofbräuhaus, das zu diesem Zeitpunkt gerammelt voll war. Dann ging es mit der Bahn zum Stadion, dadurch einen angenehme Anreise, Autos waren nicht zu sehen die verschwinden alle im Vorbereich des Stadions in der Tiefgarage, Ausfahrt erst wieder nach Berappen von 5€. Wir waren im 3 Oberring postiert, dadurch auch einige Entfernung zum Spielfeld. Nachdem wir das Prinzip der Aufladekarten verstanden hatten, floß das Paulaner auch in Strömen. Das war auch nötig, da Hertha schnell 3:0 zurück lag, der Anschlußtreffer von Panthe ließ nur kurz Stimmung und Hoffnung aufkommen, da ein Konter von Poldi den 4:2 Endstand brachte. Stimmung im Stadion meist nur gut bei Toren, aber die vielen ja reichlich. Der Gästebereich war auch durch Bayernfans verfilzt. Der Abend klang dann noch gemütlich in Münchens City aus.


2002 im alten Stadion (Olympiastadion) der Bayern


16. Oktober 2006, FC Bayern München - Hertha BSC 4:2 (ausverkauft)